1974: In San Diego wird der moderne Triathlon erfunden und erstmals ein Rennen ausgetragen

1978: 1. Ironman in Hawaii geht über die Bühne

1983: 1. Internationaler Triathlon um die Klopeinersee Trophäe wird durchgeführt mit 111 Teilnehmern (davon 7 Damen); Veranstalter ASKÖ Kärnten. Die Strecke umfasste 1,4 km Schwimmen, 32 km Radfahren, 12 km Laufen. 

Sieger bei den Herren: Walter Furian in 2:06,29. Bei den Damen siegte Katharina Pasterk in 2:41,21. Der älteste Teilnehmer, Hans Plajer mit 54 Jahren, wurde gesondert geehrt und finishte mit in 2:44:10,95.

 

1984: 2. Internationale Klopeinersee –Trophäe am 1. Juli 1984 mit 100 Teilnehmern auf der Strecke. 2,1 km Schwimmen, 105,4 km Rad, 20,1 km Laufen. 

Sieger: Leithner Waldemar in 4:48,06 vor Rattensberger und Furian. 

Der Damensieg ging wie im Vorjahr an Katharina Pasterk in 5:52,04

1985: 3. Internationaler Triathlon mit 152 Teilnehmern. Strecke: 2,265 km Schwimmen, 112,5 km Radfahren, 22,8 km Laufen. 

Sieger bei den Herren Anton Rattensberger, Damensiegerin wurde Katharina Pasterk.

 
 

1986: Ein „Inoffizieller Triathlon“ für Jedermann wurde von Manfred Plieschounig, Initiator & Erfinder des Gösselsdorfer Volkstriathlons, ins Leben gerufen. Dieser inoffizielle Triathlon legte den Grundstein für den Gösselsdorfer Volkstriathlon. 

Sieger bei den Herren wurde Pasterk Viktor, bei den Damen siegte Pasterk Katharina.


 

1987: 1. Gösselsdorf Triathlon mit 500m Schwimmen, 32km Radfahren und 7 km Laufen. Mit 131 Teilnehmern nahm die traditionsreichste Sportveranstaltung im Südkärntner Raum ihren Lauf. Seit 1987 wird der Gösselsdorfer Volkstriathlin jährlich ausgetragen und findet 2020 zum 34. Mal statt. 

Sieger: Walter Zettining in 1:22,37 und bei den Damen Traninger Ulrike in 1:38,26


1989: 1. Südkärntner Bergtriathlon: Eine herausfordernde Strecke mit 1000m schwimmen im Gösselsdorfersee (vom Ost- zum Westufer), 26,5 km Radfahren zur Eisenkappler Hütte mit 1.085 Höhenmetern und 2,5 km Laufen zum Rainer Schutzhaus auf 2045m Seehöhe unter dem Gipfel des Hochobirs (490 Höhenmeter), verlangte den Teilnehmern alle Kräfte ab.

1991: Österreichische Meisterschaft im Mitteltriathlon (Schwimmen 2,4 km Radfahren 82 km, Laufen 20 km) veranstaltet von der Dorfgemeinschaft Gösselsdorf im Kärntner Unterland.

1999: 1. Ironman Austria in Klagenfurt


 
 

2018: 35 Jahre nach Premiere feiert der Südkärntner Triathlon am Klopeinersee mit einer Halbdistanz am 16.9.2018 seine Wiederauferstehung. 

Veranstalter sind im Zusammenschluss drei regionale Vereine: DG Tri-Team Gösselsdorf, LG Südkärnten, Schwimmtechnik Gebauer. Die Wiederbelebung mit 450 Teilnehmer ist absolut geglückt.

Sieger bei den Herren war Daniel Niederreiter nach 4:07,02. Gefolgt von Christian Nindl und Thomas Angerer. Bei den Damen siegte Anna Przybilla mit 4:34,12 vor Gabriele Obmann und Sonja Tajsich.

2019: Bei der 2. Auflage des Südkärnter Triathlons wurde das gesamte Renngelände vom Campingbad Nord zum Strandbad Bellevue Alm verlegt. Auch die Radstrecke wurde etwas angepasst, um die größtmögliche Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten. 
440 Starter stellten sich der Herausforderung. Nach 4:08,24 entschied Sebastian Hanusch das Rennen für sich. Zweiter wurde Christian Nindl und Dritter Christian Haas.
Bei den Damen siegte die Vorjahreszweite Gabriele Obmann mit 4:41,02 vor Barbara Gerngroß und Sonja Tajsich. 

 

2020: Am 13. September 2020 findet die 3. Auflage des Südkärntner Triathlons statt. Derzeit sind keine großen Änderungen der Strecke oder des Geländes geplant.